Projekt Gesundheitsförderung und Prävention

„Städte, Gemeinden und Landkreise gestalten die Lebensbedingungen der Bürger*innen maßgeblich mit und besitzen dadurch einen großen Einfluss auf deren Gesundheitschancen. Hier können alle Menschen mit Maßnahmen der Gesundheitsförderung und Primärprävention in ihrer Lebenswelt – dort wo sie leben, lernen, spielen und arbeiten – erreicht werden. Als Gesundheitskasse für Niedersachsen unterstützen wir Kommunen beim Aufbau gesundheitsförderlicher Strukturen nach dem Lebensweltansatz. Dieser Ansatz fokussiert sich auf Maßnahmen, die nicht nur das Verhalten der Einzelnen, sondern auch die Verhältnisse und Rahmenbedingungen in der Lebenswelt nachhaltig positiv verändern und somit Einfluss auf die Lebensqualität in Städten und Gemeinden nehmen. Als Projektpartner begleiten wir Städte und Gemeinden gerne auf einem Teil des Weges in Richtung guter und lebenswerter Gemeinden 2050.“ – Björn Sassenhausen, Gesundheitsmanagement Prävention, AOK Niedersachsen

Bewegung, Ernährung und Entspannung sind die wesentlichen Aspekte, die unsere Gesundheit beeinflussen. Unter Berücksichtigung der lokalen Bedarfe und Bedürfnisse wird eine gesundheitsförderliche kommunale Struktur geschaffen. Zusätzlich werden die Möglichkeiten der einzelnen Bürger*innen zu gesundem Verhalten betrachtet. Ein Beispiel ist die Begleitung der Gesundheitswoche in Bad Zwischenahn. Hier lernen die Bürgermeister*innen in verschiedenen Workshops als gutes Beispiel voran zu gehen und ihre eigene Gesundheit und die Gesundheit ihrer Mitarbeiter*innen zu fördern.


Logo Projektpartner AOK

Aktuelles zum Projekt